Jugend tanzt

Der Tanzwettbewerb für junge Tanzgruppen aus Schleswig-Holstein

Was ist Jugend tanzt?

"Jugend Tanzt" ist ein Wettbewerb des Deutschen Bundesverbandes Tanz. Er wird auf Landes- und Bundesebene durchgeführt und bietet Kindern und Jugendlichen eine Chance,

  • sich über die Grenzen der Bundesländer hinaus zu präsentieren und mit Gleichaltrigen zu messen,
  • den unmittelbaren Austausch von Erfahrungen und Wissen zu praktizieren.

Dadurch dient er der Steigerung der Tanzqualität von Kindern und Jugendlichen, gibt Impulse für neue Tanzideen und fördert den tänzerischen Nachwuchs auf breiter Basis.

Für Schleswig-Holstein ist die LAG Tanz berechtigt, einen Landeswettbewerb durchzuführen. Sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene gelten die auf dieser Seite aufgeführten  Richtlinien.

 

Landeswettbewerb

19. November 2016
Festsaal der Waldorfschule Rendsburg
Nobiskrüger Allee 75-77, 24768 Rendsburg

 

Schirmherrschaft

Kristin Alheit

Ministerin für Soziales, Gesundheit,
Wissenschaft und Gleichstellung

 

Fotogalerie

Klicken Sie einfach auf eines der Fotos, um es zu vergrößern. Sie können mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur zum nächsten oder vorigen Bild wechseln.

Weitere Fotos zu dieser und ähnlichen Veranstaltungen der LAG Tanz SH findest du hier.

Richtlinien

A. Allgemeine Hinweise

A1. Altersstufen

Der Wettbewerb Jugend tanzt wird in drei Altersstufen durchgeführt:

  1. 7 - 11 Jahre
  2. 10 - 16 Jahre
  3. 15 - 27 Jahre

A2. Kategorien

Der Wettbewerb wird in vier Kategorien durchgeführt:

  1. Aktuelle Tanzformen (z.B. Hip-Hop, Show, Stepp, Jazz u.a.)
  2. Volkstanz (deutscher und internationaler)
  3. Ballett (Höfischer Tanz, Klassischer Tanz)
  4. Moderner Tanz (z.B. Limon, Graham, Lex u.a.), Zeitgenössischer Tanz, Tanztheater sowie Elementarer Tanz (gilt nur für Altersstufe A)

A3. Anwesenheitspflicht

Mit der Anmeldung verpflichten sich die Teinehmerinnen und Teilnehmer während der Gesamtdauer des Wettbewerbs anwesend zu sein.

Übertragung und Mitschnitte

Die Teinehmer erklären ihr Einverständnis zu Rundfunk- und/oder Fernsehaufnahmen und -sendungen sowie zu nicht kommerziellen Aufzeichnungen, die im Zusammenhang mit Wettbewerbsveranstaltungen gemacht werden. Mitschnitte und Fotoaufnahmen sind verboten.

B. Teilnahmebedingungen

B1. Das Alter

  • Zur Teilnahme berechtigt sind Kinder ab 7 Jahren. Das Höchstalter der teilnehmenden Tänzerinnen und Tänzer liegt bei 27 Jahren.
  • Bei der Zusammensetzung einer Gruppe müssen mind. 80% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der jeweiligen Altersstufe entsprechen.
  • Eine weitere Kombination der Altersstufen ist nicht zulässig.

B2. Die Tanzgruppe/-besetzung

  • Gruppengröße/-besetzung: mindestens drei bis maximal 25 Personen.
  • Es ist nicht erlaubt, dass GruppenleiterInnen oder ChoreographInnen in ihrer eigenen Gruppe mittanzen.
  • Eine Gruppe/Besetzung kann in einer Kategorie nur einen Beitrag zeigen; dieselbe Gruppe/Besetzung kann jedoch in einer anderen Kategorie einen anderen Beitrag zeigen.
  • Innerhalb einer Kategorie können dieselben Tänzerinnen und Tänzer nur in einer Choreographie tanzen.
  • Ein Tanz darf nur 1x von derselben Gruppe/Besetzung zu einem Wettbewerb gemeldet werden.

B3. Die Tänze

  • Die Dauer der präsentierten Tänze beträgt mindestens drei bis maximal sechs Minuten.
  • Bei einem zu langen Beitrag behält sich die Jury eine Disqualifizierung des Wertungstanzes vor. Ein zu kurzer Tanz fällt immer aus der Wertung.
  • Die Kategorie eines Tanzes wird durch die verwendeten Bewegungselemente, den Tanzstil sowie die Tanztechnik bestimmt.
  • Bei Tänzen mit TeilnehmerInnen bis zum 11. Lebensjahr sind sexistische Anspielungen in Musik, Bewegung und Kostümen verboten.

B4. Zulassungen

  • Die Landesarbeitsgemeinschaft/der Landesverband oder die autorisierte Organisation trifft die Entscheidung über die Zulassung einer Gruppe zum Wettbewerb.
  • Sie überprüft, ob die Zuordnung zur angegebenen Altersstufe korrekt ist.
  • Am Veranstaltungstag werden Name und Alter der Teilehmer überprüft. Daher bitte Ausweisdokumente mitbringen.
  • Unmittelbar nach dem Wettbewerb legt die Jury fest
    • welche Gruppen zum Bundeswettbewerb delegiert werden und
    • welche Gruppe nachrückt, falls eine delegierte Gruppe ausfällt.
  • Erreichen in einem Landeswettbewerb in einer Altersstufe und Kategorie zwei Tänze 59 oder 60 Punkte, können beide Gruppen/Tänze zum Bundeswettbewerb delegiert werden.

C. Die Wertung Kosten:

C1. Jury

  • Die Bewertung erfolgt durch eine von der LAG/dem LV bzw. von der Organisation berufenen Jury auf der Basis der Bewertungskriterien, die vom DBT festgelegt werden.
  • Jurymitglieder dürfen keine eigenen Gruppen und/oder eigene Choreograhpien im Wettbewerb haben.
  • Die Jury hat die Aufgabe
    1. die Tänze zu bewerten
    2. die Platzierungen festzulegen (gemäß der vergebenen Punkte)
    3. zu entscheiden, welche Gruppen zum Bundeswettbewerb delegiert werden und
    4. über die Vergabe eines möglichen Sonderpreises zu entscheiden.

C2. Wertung

Es wird nach Punkten gewertet. Dabei gelten die folgenden vier Stufen:

  • 60 - 51 Punkte = miit sehr gutem Erfolg teilgenommen
  • 50 - 38 Punkte = mit gutem Erfolg teilgenommen
  • 37 - 25 Punkte = mit Erfolg teilgenommen
  • unter 24 Punkte = teilgenommen

C3. Platzierungen

Die erreichte Punktzahl entscheidet über die Platzierung. Ein Erster Platz kann nur ab 51 Bewertungspunkten vergeben werden. Bei weniger als 25 Punkten erfolgt keine Platzierung mehr.

 

 

Die genauen Wertungskriterien und Erläuterungen der einzelnen Kategorien findest du hier:

Erläuterungen zu den Kategorien

Richtlinien zur Durchführung

 

 

Kosten:

Die Kosten für die Teilnahme betragen 3€ pro Person/Teilnahme. Für die Trainer ist die Teilnahme kostenlos. 

 

 

 

Online-Anmeldung

Melden Sie jetzt Ihre Gruppe zu "Jugend tanzt 2016" an - Sie können Ihre Daten sowie die Mitgliederliste jederzeit ändern. Anmeldeschluss ist am 17.10.2016 - 23:59 Uhr.

Gruppe anmelden Meine Anmeldung ändern